Veröffentlicht am 20. Dezember 2018.

Neues Release BTC EmbeddedPlatform 2.3

Neues Release: BTC EmbeddedPlatform 2.3

Das neue Release BTC EmbeddedPlatform 2.3 (incl. BTC EmbeddedTester 4.3) ist ab sofort verfügbar. Highlights beinhalten:

Signifikante Performance-Verbesserungen bei langen Testfällen und großen Modellen

BTC EmbeddedPlatform 2.3 bietet signifikante Verbesserungen beim Handling langer Testfälle. Optimiert wurden hierzu etliche Aspekte wie die Datenbankstruktur und die Handhabung von Simulationen. Die Darstellung von Testfällen in tabellarischer oder grafischer Ansicht erfolgt dynamisch und lädt nur die jeweils benötigten Daten in den Speicher.

Neue Model Checking Engine iSAT3

Seit 20 Jahren ist BTC Embedded Systems dafür bekannt neuste akademische Fortschritte der Model Checking Technologie in industrielle Softwareentwicklungsprojekte zu bringen. Mit iSAT3 freuen wir uns nun allen unseren Kunden diesen Next-Generation Model Checker zur Verfügung zu stellen. iSAT3 ist ein mächtiger neuer Bestandteil der sogenannten „CV-Engine“ und verbessert die Performance für viele verschiedene Tasks wie Automatische Testfallgenerierung und Formale Verifikation von sicherheitskritischen Anforderungen, insbesondere mit Floating Point Code.

Test Makros: Wiederverwendbare Sequenzen, die in mehreren Testfällen instanziiert werden können

Beim Testen von Embedded Software beobachten wir immer wieder, dass mehrere Testfälle gewisse Elemente wie Initialewerte oder oder Signale einer gewissen Länge gemeinsam haben. Mit BTC EmbeddedPlatform 2.3 führen wir nun „Test Makros“ ein, mit denen man auf effiziente Weise Sequenzen erstellen und verwalten kann, die sich anschließend in verschiedenen Testfällen wiederverwenden lassen. Sie können Test Makros entweder „from scratch“ erstellen oder Teile eines existierenden Testfalls in ein Test Makro umwandeln. Wenn Sie etwas an einem Test Makro verändern wollen werden die Testfälle selbstverständlich entsprechend aktualisiert.

 

 

 

 

 

 

 

Interfacezuordnung beim Import von Testdaten

Beim Import von Testdaten aus externen Quellen passen die Signalnamen nicht immer exakt zu denen in Ihrem Testprojekt. Bislang mussten diese Daten zunächst aufbereitet werden, bevor ein Import möglich war.

BTC EmbeddedPlatform 2.3 beinhaltet einen neuen Mapping Editor in dem Sie mit Leichtigkeit abweichende Signalnamen zuordnen können ohne die Testdaten vorab anpassen zu müssen.

Weitere neue Features: