Forschung

Wir glauben, dass Forschung und Innovation ein Schlüsselfaktor für den Erfolg in der sich ständig wandelnden „Embedded World“ ist. Daher ist BTC Embedded Systems regelmäßig in verschiedenen Forschungsprojekten und Partnerschaften aktiv. Gemeinsame Projekte mit Universitäten, Forschungsinstituten und Industriepartnern aus der Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche sind ein gutes Beispiel für den Gründungsgedanken von BTC Embedded Systems: Die Kluft zwischen der akademischen Welt und Industrieprojekten zu verkleinern, um signifikante Verbesserungen im Hinblick auf Qualität und Effizienz in der Entwicklung eingebetteter Systeme zu bewirken.

Partnerschaften

Oxford University Innovation Ltd

Oxford University Innovation Ltd (OUI) ist das Technologietransferunternehmen der University of Oxford. OUI berät mit dem akademischen Know-How der Universität externe Organisationen in technischen sowie wissenschaftlichen Belangen. In diesem Rahmen haben Prof. Daniel Kroening und Kollegen vom Informatik Department die BTC Embedded Systems AG bei der Entwicklung des CBMC Bounded Model Checkers für C Programme unterstützt.

http://innovation.ox.ac.uk/

OFFIS

Das 1991 gegründete OFFIS Institut, angeschlossen an die Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg, entwickelt auf Basis seines akademischen Know-Hows Prototypen, welche im Anschluss von kommerziellen Partnern zu markfähigen Produkten weiterentwickelt werden.

OFFIS agiert in den informatikgetriebenen Bereichen Energie, Gesundheit und Verkehr.

http://www.offis.de/

SafeTRANS

Mitglieder: AbsInt, Airbus, AVL, Bosch, Daimler, DLR, Hella, Safran, Siemens and andere

“SafeTRANS e.V. ("Safety in Transportation Systems") ist ein Kompetenz-Cluster, welches Forschungs- und Entwicklungsknowhow auf dem Gebiet der komplexen Eingebetteten Systeme im Transportsektor vereint. Zweck des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Verkehrssicherheit u.a. durch Entwicklung und Implementierung von harmonisierten Forschungs- und Entwicklungs-Strategien für Prozesse und Methoden zur Entwicklung sicherheitskritischer Eingebetteter Systeme.“

http://www.safetrans-de.org

Projekte

Enable-S3

Zeitraum: 2016 -2019

Projekt Partner: Denso, Toyota, Renault, Valeo, Magneti Marelli, Airbus, DLR, IBM, Thales und andere

Website: www.enable-s3.eu

“Hochautomatisierte und –autonome Systeme in verschiedenen Domänen (Automobil, Luft- und Raumfahrt, Eisenbahn, Gesundheit und Landwirtschaft) haben mit Herausforderungen wie dem rasanten Anstieg der Komplexität sowohl in den Systemen als auch in deren Umgebung zu kämpfen. Das ENABLE-S3 Konsortium bringt Experten von sechs verschiedenen Domänen mit Tool Providern und Forschern zusammen um mit diesen Herausforderungen umzugehen.“

ASSUME

Zeitraum: 2015 -2018

Projekt Partner: Airbus, Daimler, Scania, Bosch, Sagem, Snecma, MES, OFFIS und andere

Website: https://itea3.org/project/assume.html

“Die Kommunikation von smarten Komponenten, die ständig ihre Umgebung überwachen und zunehmend Verantwortung übernehmen, wird ein Schlüsselfaktor in zukünftigen Mobilitätslösungen sein. Zurzeit fehlt in diesem Markt eine bezahlbare und verlässliche Multi-Core Entwicklungsmethodik, die es der Industrie ermöglicht neue Funktionen in hoher Qualität zu bezahlbaren Preisen zu entwickeln. ASSUME wird hierfür eine analytisch durchdachte und reibungslos umsetzbare Methodik liefern.“

SC2

Zeitraum: 2016 – 2018

Projekt Partner: University of Oxford, University of Freiburg, University of Oldenburg, Maplesoft, Microsoft Research und andere

Website: http://www.sc-square.org/CSA/welcome.html

Seit einiger Zeit werden verschiedene computer-basierte Methoden zur Lösung praktischer und industrieller Probleme angewandt. Hierbei werden in der symbolischen Mathematik sehr ähnliche Probleme mit gänzlich verschiedenen algorithmischen und technologischen Ansätzen angegangen als im Bereich der Erfüllbarkeitstheorie der Aussagelogik. Dieses Projekt versucht die beiden größtenteils disjunkten Gruppen zusammenzuführen um den Austausch von Wissen zu fördern, von der vereinten Expertise zu profitieren und schließlich die Entwicklung deutlich optimierter Software Tools zu ermöglichen.

MBAT

Zeitraum: 2011 – 2014

Projekt Partner: Daimler, Airbus, AVL List, EADS, Siemens, Thales Aleniaspace, Volvo and many more

Website: http://www.mbat-artemis.eu/home/

“Das ARTEMIS Projekt MBAT liefert der europäischen Industrie eine hochmoderne Verifikations- und Validierungstechnologie in Form einer Reference Technology Platform (MBAT RTP) welche die Entwicklung von hochwertigen und sicheren eingebetteten Systemen bei reduziertem Zeit- und Kostenaufwand durch eine vielversprechende Kombination modellbasierter Testverfahren und statischer Analysetechniken ermöglicht.”

CESAR

Zeitraum: 2009 – 2012

Projekt Partner: Airbus, ABB, AbsInt, Astrium, Delphi, EADS, Infineon, Siemens, Volvo and many more

Website: https://artemis-ia.eu

Die steigende Komplexität in sicherheitskritischen eingebetteten Systemen und die stets steigenden Anforderungen an Kosten, Qualität und Time-to-Market bilden eine große Herausforderung für die Industrie. Das CESAR Projekt im Rahmen von ARTEMIS arbeitet an Innovationen für zwei besonders verbesserungswürdige Bereiche des System Engineerings:

- Requirements Engineering, insbesondere durch die Formalisierung von Anforderungen mit mehreren Perpektiven, Kriterien und Ebenen

- Component Based Engineering zur Einstufung und Optimierung verschiedener Architekturansätze

DeCoDe

Projekt Partner: University of Oldenburg, University of Freiburg, SICK AG

Das Projekt DeCoDe hat sich zum Ziel gesetzt, eine präzise und effiziente Identifikation von Dead Code in reaktiven floating-point C Programmen zu ermöglichen. Hierbei steht insbesondere die Art von Code im Fokus, welcher bei eingebetteten Systemen zum Einsatz kommt. Ein Beispiel hierfür ist Seriencode welcher aus Simulink/Stateflow automatisch generiert wurde.